Sonntag, 19. April 2015

Rezension zu Der Angstheiler von May B. Aweley






Daten:
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Taschenbuch: 208 Seiten 
Preis: 8.95 € 
ISBN-13: 978-1508496779
auch als E-BOOK erhältlich 

Kurzbeschreibung: 
Er beobachtet seine Opfer genau. Er erschleicht sich ihr Vertrauen. Wenn sie sich am sichersten fühlen, werden ihre schlimmsten Albträume wahr...

Kurz nachdem am Ufer des Hudson River die sechste Leiche aufgefunden wird, wachen die Profilerin Angel Davis und der Psychologieprofessor Robert Latton gemeinsam in einem Panikraum auf. Um zu entkommen, muss sich Angel ihrer größten Angst stellen. Ein nervenaufreibendes Katz- und Mausspiel beginnt, doch die Zeit wird knapp. 


Meine Meinung: 
Der dritte Thriller der Autorin ist genauso spannend wie die ersten beiden. Allein der Prolog hat mich schon an das Buch gefesselt. Dort wacht Angel in einem Panikraum auf, doch sie ist nicht allein. Der Psychologieprofessor Robert Latton wird ebenfalls dort festgehalten. Die einzige Chance um freizukommen: Was verbindet euch miteinander? 
Ob sie das Rätsel lösen können oder nicht, müsst ihr einfach selbst herausfinden. 

Die Charaktere sind gut, glaubhaft und mit viel Gefühl beschrieben. 
Angel mochte ich von Anfang an, besonders weil sie so impulsiv ist. 
Der Angstheiler, nun ja, kurzzeitig hatte ich zwei im Visier, aber zum Ende hin, bestätigte sich meine erste Vermutung. Selbst mit ihm hatte ich wegen seiner Vergangenheit zum Schluß ein bisschen Mitleid. 

Das Buch lässt sich in einem Rutsch lesen. Durch den angenehmen Schreibstil merkt man auch gar nicht, dass man ruckzuck mit der Geschichte durch ist. 


Fazit: 
Ein sehr spannender Thriller, den man einfach nicht aus den Händen legen kann. 


Bewertung: 
5 von 5 Sterne 

Keine Kommentare:

Kommentar posten