Sonntag, 11. März 2018

Leselaune - Mein Wochenrückblick 9/2018



Ihr findet mich draußen! 





Letzte Woche hatte ich es mir so bequem auf meinem Sofa gemacht, dass ich den Wochenrückblick schlichtweg vergessen habe. Sorry, aber die Faulheit hatte gesiegt. Aber heute geht es wieder wie gewohnt mit meinem kleinen Rückblick weiter. Viel erlebt an sich, habe ich nicht, denn ich war mit meinen kränkelnden Kindern zu Hause. 

Aktion von Buchbunt Blog



Aktuelle Bücher


Seit dem letzten Leselaunen Beitrag beendete ich lediglich Illuminae. Ja, irgendwie hatte ich keine Lust zu lesen, nachdem ich dieses Werk beendet hatte. Ich fand es einfach großartig und die Aufmachung war ein Traum. Leider habe ich immer noch nicht herausgefunden, wann Teil 2 auf deutsch erscheinen wird. Am liebsten wäre mir ja sofort. Einen kurzen Leseeindruck habe ich bereits auf meiner Facebookseite veröffentlicht, wenn ich mehr Zeit habe, werde ich sie hier auf dem Blog noch schreiben. 





Momentane Lesestimmung



Vor kurzem habe ich Pheromon begonnen und ich bin auch immer noch gespannt, wie es weitergehen wird, aber seit ein paar Tagen habe ich darauf keine richtige Lust, sodass es ruht. Aktuell lese ich überwiegend in drei Büchern, ach quatsch, seit gestern nur in einem, denn gestern traf Die Stille meiner Worte von der lieben Ava Reed bei mir ein und seitdem habe ich ein Date mit Hannah, Levi und Mo. Diese Geschichte lässt mich einfach nicht mehr los. Da ist kein Platz, um ein anderes Buch zu lesen. Zu sehr nimmt mich die Story ein, die Emotionen greifen nach mir und ich mag es heute noch beenden. One of us is lying und Der verlorene Thron müssen demnach eben mal kurz pausieren, auch wenn ich beide gut finde. Jedes auf seine eigene Art und dennoch haben beide Bücher eines gemeinsam. Charaktere, deren Namen zum Teil echt gewöhnungsbedürftig sind. Meine innere Vorlesestimme mag sie nicht, stolpert ständig darüber, aber überspringen möchte sie die auch nicht. Ein Desaster. Lach 





Leseliste


Meine angefangenen Bücher aus dem Februar lasse ich hierbei weg, auch wenn ich sie nicht aus den Augen verlieren werde, nur möchte ich euch nicht unnötig verwirren. 


Pheromon - Sie riechen dich - Rainer Wekwerth / Thariot
Der schwarze Thron - Die Schwestern - Kendare Blake
Rat der Neun - Gezeichnet - Veronica Roth
Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken - Sabaa Tahir
Amrita - Am Ende beginnt der Anfang - Aditi Khorana
Die Götter von Asgard - Liza Grimm
Die Stille meiner Worte - Ava Reed
Schicksalsjäger - Ich bin deine Bestimmung - Stefanie Hasse
One of us is lying - Karen M. McManus
Der verlorene Thron - Brian Staveley



ungelesen / gelesen / lese ich aktuell


Und sonst so?


Ansonsten war ich, wie bereits erwähnt, zu Hause. Man könnte meinen, ich hätte unendlich viel Zeit zum Lesen gehabt, aber leider war das nicht der Fall. Mich hatte eine kleine Leseflaute heimgesucht und ich denke, dass es daran lag, dass ich mich so sehr auf meine Vorbestellungen gefreut hatte. One of us is lying kam leider ein paar Tage später an, was mich ärgerte. Die Götter von Asgard dagegen kam pünktlich, doch wollte ich es noch nicht beginnen, weil ich zu sehr auf Die Stille meiner Worte und Schicksalsjäger hinfieberte. Als sich aber bei beiden Büchern das Zustellungsdatum nicht ändern wollte und erst eine komplette Woche später ankommen sollten, war meine Geduld am Ende. Kurzerhand habe ich sie storniert und woanders geordert und siehe da, beide Buchschätze erreichten mich gestern. Die Stille meiner Worte habe ich direkt angefangen und wenn mein Bereitschaftsdienst nicht wäre, hätte ich es schon beendet, denn diese Geschichte ist wie eine Sucht. Man kann es beiseite legen, aber die Story und die Charaktere verfolgen dich bis du das Buch wieder in die Hand nimmst. 
Ansonsten passierte nichts weiter, außer, das ich erst die Hälfte meines Bereitschaftsdienstes hinter mir habe und ich lieber lesen würde, anstatt außerhalb der Sprechstunden nochmal los zu müssen. Aber, ich habe mir den Job ja ausgesucht. Hihi. Und das Stichwort lesen bringt mich jetzt auch dazu, mich mit meinem Buch nach draußen zu setzen. Ja, nach draußen. Seit Donnerstag lässt bei uns der Frühling grüßen und ich hoffe, dass er auch bleibt. Gott, wie sehr ich die Sonne vermisst habe. Habt noch einen wunderschönen Sonntag. 


Eure Jenny 



Weitere Leselaunen


folgen noch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen