Montag, 30. Mai 2016

Rezension "Lauf, Sophie"



Autorin: May B. Aweley
Buchtitel: Lauf, Sophie
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 26. April 2016
Seitenanzahl: 232
Preis Print: 8.99 €
ISBN: 978-1532945663













Ein Psychpath.
Ein Spiel.
Fünf tote Mädchen.

Nichtsahnend verlässt Sophie Pritchard ihre Wohnung, um sich mit einem Unbekannten zu treffen. 
Sie wurde bereits zum Opfer eines grausamen Spiels auserwählt, das das FBI-Team an den Rand des Erträglichen bringt. 
Denn irgendwo, tief im Wald, beginnt bereits die Jagd auf blutjunge Frauen. 




Das Cover finde ich sehr gelungen. Es birgt das Böse in sich, lässt einem Gänsehaut der Angst über den Rücken jagen und Panik spüren. 

Der Schreibstil der Autorin ist, wie bei all ihren anderen Büchern, die ich gelesen habe, sehr bildhaft und angenehm zu lesen. Durch die Lebendigkeit der Sätze war ich mitten im Geschehen. Dieser Thriller hat sehr viel Spannung gehabt und ich war leider viel zu schnell am Ende angelangt. Nicht nur am Ende des Buches, sondern auch am Ende mit meinen Nerven. 
Die Idee und Ausarbeitung der Geschichte hat mich begeistert. Es war ein Spiel....mit meinen Nerven und meiner Geduld. 
Die Protagonisten wurden sehr gut beschrieben, waren authentisch. 




"Lauf, Sophie" ist ein Thriller, der meinen Nervenkitzel absolut wieder getroffen hat. Eine gut durchdachte und spannende Story, bei der man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Ein raffiniertes "Spiel" bei dem einen die Gänsehaut über den Rücken läuft und man kaum Luft zum Durchatmen bekommt. 
Wer etwas für seine Nerven tun möchte und einen spannungsgeladenen Thriller sucht, der liegt mit diesem Buch genau richtig. 
Folgt Sophie durch eine spannende und atemraubende Geschichte. 




Dieser Thriller, der mir wahrlich an die Nerven gegangen ist, bekommt von mir 5 Sterne. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten