Montag, 30. Mai 2016

Rezension " Milten & Percy - Das Schloss der Skelette"



Autor: Florian C. Booktian
Buchtitel: Milten & Percy - Das Schloss der Skelette
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 3. November 2015
Seitenanzahl: 172
Preis Print: 7.90 €
ISBN: 978-1518869525













Detective Percy Meercat bekommt einen Praktikanten an die Backe: Milten Greenbutton, einen jungen, aber bisher erfolglosen Erfinder. Percy, seines Zeichens stolzes Erdmännchen, will Urlaub machen und kehrt seinem Job den Rücken. Er landet mit Milten in der Kleinstadt Sharpytown, und nach einem ausgelassenen Fest bei einer gut aussehenden Pensionsbesitzerin im Bett. Doch der Anschein trügt, bald wendet sich alles gute zum Schlechten und der Detective steht alleine in der Menschenleeren Stadt und fragt sich was überhaupt passiert ist. 




Mit "Milten & Percy - Das Schloss der Skelette" hatte ich mich schwer getan. Irgendwie kam ich anfangs so gar nicht in die Geschichte rein. Auch wenn der Schreibstil mir nach einer Weile dann zusagte, gefiel mir die Umsetzung der Idee von der Story nicht. Das Buch ist eigentlich relativ kurz, aber ich musste es ständig beiseite legen. Die Charaktere waren mir einfach unsympatisch und etwas zu flach. Von der Handlung her hatte ich mich, ab etwa der Hälfte des Buches, reingefunden. So richtig angetan war ich aber bis zum Schluss nicht von der Geschichte. Mir fehlten einfach einige Informationen. Der Spannungsbogen der Story baute sich für mich nur sehr langsam auf. 




"Milten & Percy - Das Schloss der Skelette" war für mich ein eher ungewöhnliches Buch, mit dem ich meine Anfangsschwierigkeiten hatte. Der Schreibstil war nach einer "Eingewöhnungsphase" meinerseits, dann doch noch angenehm zu lesen. Die Idee der Geschichte ist gut, aber für mich haperte es etwas an der Umsetzung. Protagonisten blieben für mich etwas zu flach, so dass ich bis zum Ende keinen wirklichen Bezug zu ihnen gefunden hatte. Der Spannungsbogen baute sich nur sehr langsam auf. 
Wer aussergewöhnliche Geschichten mag, für denjenigen wäre dieses Buch bestimmt etwas, auch wenn es das für mich leider nicht war, aber man kann ja auch nicht alles mögen. 




Dieses Buch war leider für mich nicht wirklich etwas, aber ich vergebe immerhin 2 Sterne dafür. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen