Sonntag, 12. Juni 2016

Rezension



Autorin: Jojo Moyes
Verlag: Rowohlt
Erscheinungsdatum: 24. September 2015
Seitenanzahl: 544
Preis Print: 9.99 €
ISBN: 978-3499266720














Louisa Clark weiß, dass sie einen etwas schrägen Modegeschmack hat. Sie arbeitet gerne in einem kleinen Café und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick eigentlich gar nicht liebt. Sie weiß jedoch nicht, dass sie bald ihren Job verlieren wird und in ein tiefes Loch fällt. 

Will Traynor weiß, dass nach seinem Unfall, nichts mehr so sein wird, wie es mal war. Er weiß, dass er sein neues Leben nicht so führen will. Doch er weiß nicht, dass Louisa bald in sein Leben treten wird. 




Dieses Buch begleitete mich einige Wochen. Ich konnte es nicht in einem Rutsch lesen, weil es mich einfach nicht richtig packen konnte. 
Die Idee dieses Buches ist sehr gut, doch fand ich persönlich, die Umsetzung nicht ganz gelungen. Für mich gab es an manchen Stellen sogenannte Durststrecken, in denen ich anfing, mich nicht mehr auf die Geschichte zu konzentrieren, weil es für mich einfach etwas in die Länge gezogen war. Deshalb legte ich das Buch immer wieder für ein paar Tage beiseite. 

Es gab aber  auch Momente, in denen ich das Buch wirklich mochte, über Lou und Will schmunzeln musste. Diese Geschichte ruft eigentlich viele Emotionen hervor. Man leidet mit den Protagonisten, lacht mit ihnen und ganz besonders hofft man...man hofft, dass die Liebe stark genug ist. 

Die Protagonisten waren sehr gut beschrieben. Sie waren authentisch und jeder etwas Besonderes. Doch Lou und Will haben auch einiges gemeinsam. Beide sind sie recht dickköpfig. Die Charaktere vertieften sich im Laufe der Geschichte und gewannen noch mehr an Stärke. 

Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil. Örtlichkeiten hat sie sehr gut beschrieben. Manchmal vertiefte sie sich aber zu sehr ins Detail. 




"Ein ganzes halbes Jahr" war für mich ein gutes Buch, das mir aber an manchen Stellen zu sehr ins Detail ging und dadurch etwas zu langatmig wurde. Emotional war es eine Achterbahn der Gefühle. 
Wer Liebesgeschichten mag, dem kann ich dieses Buch, trotz meiner "Kritik", empfehlen. 
Folgt Lou und Will durch ihre außergewöhnliche Liebesgeschichte. 




Dieses Buch bekommt von mir 3 Sterne. 



Kommentare:

  1. Huhu liebe Jenny! :)

    Schade dass dir 'Ein ganzes halbes Jahr' nicht so gut gefallen hat. Mich konnte die Geschichte zwar sehr begeistern, aber ich kann deine Kritik verstehen. Hoffentlich kann dich das nächste Buch ein wenig mehr begeistern. :)

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jasi!
      Die nächsten Bücher bekommen mit Sicherheit auch eine Chance von mir gelesen zu werden. Nur weil mir ein Buch nicht besonders vom Hocker gehauen hat, heißt es ja nicht, dass ich von der Autorin nichts mehr lesen werde. Ich bin da ja relativ unkompliziert in solchen Sachen. ;-)

      Löschen
  2. Hallo Jenny,

    gerne bleibe ich bei deinem tollen Blog als Leserin da!
    Mir hat Ein ganzes halbes Jahr ziemlich gut gefallen und ich habe auch den Folgeband gelesen.
    Und du? Hast du "Ein ganz neues Leben" gelesen?

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    vanessasbuecherregal.blogspot.de

    AntwortenLöschen