Sonntag, 17. Januar 2016

Autoreninterview



Es ist Sonntag und für mich heißt es an diesem Tag immer Autorenzeit. Daher gibt es heute wieder ein neues Interview.



Emma S. Rose







Geboren und aufgewachsen ist Emma S. Rose im schönen Ostwestfalen. Im Mai 2014 verwirklichte sie ihren langgehegten Traum und veröffentlichte ihren Debütroman. Seitdem schreibt sie fleißig an neuen Werken. 
Sie hat einen Master in Sozialer Arbeit gemacht und auch in dem Betrieb gearbeitet, hat sich mittlerweile aber beruflich umorientiert und studiert Deutschsprachige Literatur und Medienwissenschaften. Neben dem Schreiben ist sie im Korrektorat/Lektorat tätig.
Sie lebt mit ihrem Mann im schönen Paderborn.











 Fragen/Antworten 



1. Könnten Sie sich kurz für die Leser/innen vorstellen?
Emma S. Rose: Ich bin Emma, 27 Jahre alt und wohne mit meinem, mir frisch angetrauten, Mann im schönen Paderborn. Ich schreibe schon immer, habe aber zunächst soziale Arbeit studiert und in diesem Bereich gearbeitet, ehe ich mich dazu entschlossen habe, endlich meinen Traum zu leben. Seitdem schreibe ich Bücher im Bereich Liebe, mal mit mehr, mal mit weniger Drama, und immer mit viel Gefühl. Ich liebe es jeden Tag aufs Neue, dass ich die Möglichkeit habe, meine Leidenschaft zu leben und möchte das niemals mehr missen!

2. Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?
Emma S. Rose: Ich schätze, es musste einfach sein. Ich möchte schreiben, seitdem ich dazu in der Lage bin, im ganz wortwörtlichen Sinne. Dass ich zu einer Autorin werde, die ihre Werke auch veröffentlicht, ist darauf zurückzuführen, dass ich mit meinem damaligen Job unzufrieden war. Das war im Sommer 2013.

3. Welche Bücher haben Sie bis jetzt veröffentlicht?
Emma S. Rose: Puh, das sind einige. :)

Lina - Hoffnung auf Leben ( Mai 2014 ) - ausgezeichnet mit dem 2. Platz des UH! - Jugendpreises Monheim
Frühstück ausgeschlossen ( Oktober 2014 )
Stolperfalle Liebe ( Dezember 2014 )
Lina - Leben mit Hoffnung ( März 2015 )
Herausforderung Liebe ( April 2015 )
Warum Du? ( Juli 2015 )
Zweite Chance für die Liebe ( November 2015 )
Lina - Hoffnungen: Sammelband ( November 2015 )
Märchen der Gegenwart ( Dezember 2015 ) 

4. An welchem Ort schreiben Sie besonders gerne?
Emma S. Rose: Am liebsten auf der Couch unter meiner Kuscheldecke und neben meinem Mann!

5. Welches sind Ihre 3 wichtigsten Utensilien zum Schreiben? 
Emma S. Rose: Mein Laptop, Musik und Schokolade. Die Kombination hilft eigentlich immer. :)

6. Wann schreiben Sie am liebsten?
 Emma S. Rose: Am liebsten schreibe ich am späten Nachmittag und Abend, dann ist meine Motivation am größten. Prinzipiell geht es aber immer, sobald ich Zeit dafür finde!

7. Welche Gefühle hatten Sie am Erscheinungstag Ihres ersten Buches?
 Emma S. Rose: Es war...unglaublich. Wie eine Geburt. Die Geburt meines ersten Babys. Es war unfassbar, unvollstellbar. Plötzlich konnten alle mein Buch kaufen, lesen? Natürlich war auch viel Angst und Unsicherheit dabei, denn ich wusste ja nicht, wie Lina ankommt. Und bei jeder Veröffentlichung tauchen diese Emotionen, wenn auch ein bisschen abgeschwächt, wieder auf!

8. Wie haben Freunde und Familie auf die erste Veröffentlichung reagiert?
 Emma S. Rose: Im Großen und Ganzen sehr positiv, muss ich sagen. Insbesondere mein Partner und meine engsten Freunde haben mich wahnsinnig unterstützt. Ich habe niemanden in meinem Umfeld, der mich nicht ernst genommen hat!

9. Wer darf Ihre Manuskripte zuerst lesen?
 Emma S. Rose: Meine kleine, Aber feine Runde Test- und Korrekturleser, zu denen unter anderem mein Mann gehört.

10. Gibt es Situationen, in denen Ihnen besonders oft Ideen für ein neues Buch oder Szenen in den Sinn kommen?
Emma S. Rose: Das klingt vielleicht jetzt komisch, aber...im Schlaf! :) Viele meiner Ideen habe ich tatsächlich geträumt. Generell kann mich die Inspiration aber immer treffen. 

11. Führen Ihre Protagonisten ein Eigenleben oder lassen sie sich alles von Ihnen vorschreiben?
 Emma S. Rose: Ich versuche immer wieder, die Oberhand zu behalten, aber im Grunde führen meine Protagonisten ein Eigenleben. Zum Glück können wir uns in der Regel darauf einigen, dass sie mein Ziel verfolgen, dafür können sie die Umwege bestimmen. So funktioniert das ganz gut!

12. Gibt es auch Manuskripte, die Sie angefangen und nicht beendet haben und jetzt in einer Schublade einstauben?
 Emma S. Rose: Ja, bestimmt fünf Stück - aber alle werden nach und nach noch geschrieben. Problematisch ist es immer, wenn ich etwas anfange, und dann bekomme ich eine Blitzidee und muss das neue Manuskript unbedingt zuerst fertigstellen! :)

13. Wenn Sie nicht gerade an einem Buch schreiben, wie sieht dann Ihre Freizeitgestaltung aus?
 Emma S. Rose: Hm, die Frage verstehe ich nicht. *lacht*
Okay, ein bisschen Freizeit habe ich noch und in der verbringe ich Zeit mit meinem Mann und meinen Freunden, ich shoppe gerne, spiele gerne Spiele und singe. Außerdem beschäftige ich mich mit meiner Lieblingsrasse, der französischen Bulldogge, von der schon bald ein kleiner Fratz bei uns einzieht!

14. Welche Bücher lesen Sie gerne?
Emma S. Rose: Sehr gegenteilig zu dem, was ich schreibe - also Psychothriller, Horror, alles mögliche in dieser Richtung. Früher mochte ich auch Liebesromane, aber das kann ich derzeit einfach nicht lesen. 

15. Was war Ihr Lesehighlight 2015 ( außer ihren eigenen Büchern ;-) )?
 Emma S. Rose: Eine schwere Frage, da  ich selber kaum lese - ich habe einfach keine Zeit und Muse mehr dafür. Aber ein ganz besonders gutes Buch war "Julis Schmetterling" von Greta Milan.

16. Wer ist Ihr Lieblingsautor/in?
 Das kann ich nicht zu einhundert Prozent beantworten, aber am ehesten wohl J.D. Robb oder Susan Elizabeth Phillips.

17. Können Sie mir 3 Dinge verraten, die Sie in ihrem Leben noch erreichen möchten?
 Emma S. Rose: Ein großes Ziel habe ich im vergangenen Jahr schon "begonnen", ich habe standesamtlich geheiratet. Im Sommer diesen Jahres folgt die kirchliche Trauung und das ist auch mein erstes Ziel: Die Heirat "ganz abzuschließen", mit allem Drum und Dran. :)
Dann möchte ich Kinder kriegen, am liebsten zwei - das dauert aber noch eine Weile, ich schätze drei Jahre. Dann wollen wir in die Familienplanung gehen. 
Und ich möchte niemals aufhören zu schreiben!

18. Haben Sie ein Lebensmotto?
 Emma S. Rose: "Wenn du es träumen kannst, kannst du es auch tun" von Walt Disney.

19. Das neue Jahr ist noch recht frisch, aber haben Sie schon Pläne für 2016?
 Emma S. Rose: Oh ja. Ich werde auf diversen Messen vertreten sein - in Leipzig, Kempten und Frankfurt. Zudem möchte ich Ende Februar mein nächstes Buch veröffentlichen, drei weitere sind auch noch geplant! Und ich hätte Lust auf eine Wohnzimmerlesung.

20. Wann dürfen wir uns auf ein neues Werk von Ihnen freuen?
 Emma S. Rose: Ende Februar, spätestens Anfang März dürfte das Nächste kommen! :)





Bücher von Emma S. Rose  


 Klappentext

 Lina ist anders – irgendwie. Schon vor langer Zeit hat sie eine unsichtbare Mauer aufgebaut, um jeden Menschen von sich fernzuhalten, der näheres Interesse an ihr zeigen könnte. Das bemerkt auch Eric, der für sein letztes Schuljahr auf Linas Schule wechselt und schon in seiner ersten Stunde auf sie prallt. Im Gegensatz zu seinen neuen Mitschülern weckt Linas abweisende Art bei dem attraktiven Jungen jedoch Interesse, weshalb er fortan versucht, ihren Schutzwall zu durchbrechen. Dass er dabei gerade zur richtigen Zeit kommt, kann er nicht ahnen, auch wenn er immer häufiger spürt, dass etwas nicht stimmt. Schließlich schafft er es, ihr Vertrauen zu gewinnen und zwischen den beiden entwickeln sich zarte Gefühle. Doch erst, als es zu einem dramatischen Vorfall kommt, kann Eric wahrhaftig hinter ihre Mauer schauen – und muss feststellen, dass manche Fassaden nur dazu da sind, um dunkle Geheimnisse zu verdecken. Geheimnisse, an denen Lina zu zerbrechen droht…
 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Klappentext

 Auf den ersten Blick sieht Sara aus wie eine normale, junge Frau. Sie studiert, lebt das erste Mal in einer eigenen Wohnung, jobbt nebenher. Doch der Schein trügt. Schreckliche Erfahrungen in der Vergangenheit haben ihr Selbstbewusstsein zerstört, und nun sucht sie ihr Glück in Alkoholexzessen, durchtanzten Nächten und in den Armen gesichtsloser Männer. Obwohl sie nach außen hin glücklich wirkt, vereinsamt sie immer mehr. Durch ihre schlechten Erfahrungen schafft sie es nicht, Männer emotional an sich heranzulassen und ihr extremes Verhalten isoliert sie von anderen Menschen. Eines Abends stolpert sie Felix in die Arme, der kein Interesse hat, nur für das Eine herzuhalten. Seine Bemühungen schrecken Sara ab, ihre Exzesse werden extremer. Schafft Felix es, sie vor dem Absturz zu retten?

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 Klappentext

Liebe geht nicht immer den direkten Weg...


… und das muss Emily am eigenen Leib erfahren. Gerade hat sie sich von ihrem langjährigen Freund getrennt und das Letzte, was sie nun sucht, ist eine neue Beziehung. Als sie mit ihren Freundinnen ausgeht, trifft sie auf einen Typen, der ihr förmlich den Verstand raubt. Sie verstehen sich gut, knutschen rum – und dann trennen sich ihre Wege. Eine typische Erfahrung für Singles? Emily glaubt schon, dass sie den heißen Typen nie wieder sieht, doch dann tritt er erneut in ihr Leben – und plötzlich ist sie völlig durcheinander.
Wenn Verstand und Herz miteinander kämpfen – wer wird dann siegen?


 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 Klappentext

Becca hat sich ein ruhiges Leben aufgebaut. Lange Zeit musste sie erleben, wie grausam Mitmenschen sein können, doch das ist vorbei. Denkt sie zumindest. Eines Tages steht Martin vor ihr – er hat sie in der Schule zusammen mit den anderen Jugendlichen gemobbt. Nun erkennt er sie nicht und zeigt Interesse an ihr. Becca weiß nicht, was sie tun soll. Er löst lange vergessene Unsicherheiten in ihr aus, gleichzeitig scheint er sich jedoch sehr verändert zu haben. Soll sie ihn an sich heranlassen? Oder wird sie sich gar für all das Leid rächen?


 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 Klappentext

 Unfassbar! Erst prallt Lucy mit diesem arroganten Typen zusammen – und dann stellt er sich auch noch als der neue Mitbewohner ihres besten Freundes Mark heraus! Ihre Bekanntschaft steht unter einem denkbar schlechten Stern, und dennoch müssen sich Lucy und André miteinander arrangieren. Nicht nur, dass die beiden sich von Anfang an nicht leiden können, zwischen ihnen fliegen auch noch so richtig die Funken. Zum Glück haben die beiden Mark, der zwischen ihnen vermittelt. Und dann schließen sie auch einen Waffenstillstand. Doch statt der Wut breiten sich nun ganz andere Gefühle zwischen ihnen aus …




 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


 Klappentext

 Zwei davon werden in diesem Büchlein aufgegriffen. Denn das, was man aus Kindheitstagen als zauberhafte Geschichte kennt, kann einem im Alltag auch so passieren … Vom Schatten ins Licht Lana ist ruhig und zurückgezogen, Maximilian extrovertiert und der Schulschwarm. Kaum ein Wort haben sie je miteinander gewechselt, doch dann kreuzen sich ihre Wege. Lanas Gutmütigkeit handelt ihr mehr ein als nur ein nettes Gespräch mit dem hübschen Jungen – und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Unter die Haut Gegensätzlicher können sie nicht sein: die strebsame Isabella und der Lebemann Lukas. Als die beiden aufeinandertreffen, fliegen die Funken – und dann kommen sie sich näher. Doch Lukas umgibt eine mysteriöse Aura. Wieso lässt er niemanden richtig an sich heran? 


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

 Klappentext

Um mit diesem Umstand leben zu können, ihn verarbeiten zu können, braucht man sehr viel Hoffnung und Unterstützung von außen. Dieser Sammelband verbindet die beiden Teile der Geschichte rund um Lina, die sich mithilfe von Eric aus ihrer persönlichen Hölle retten kann. Doch der Weg ist schwer und ihre Seele tief verletzt. Begleitet sie auf ihrem Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft. Dieser Sammelband enthält die Geschichten: - Lina – Hoffnung auf Leben - Lina – Leben mit Hoffnung - Zauber der Weihnacht





 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



 Klappentext

Es ist geschafft. Lina ist ihrem Peiniger endgültig entkommen. Die vergangenen Ereignisse stecken ihr noch tief in den Knochen, doch nun kann sie endlich in die Zukunft blicken. Dummerweise beinhaltet diese noch einige unangenehme Dinge. Da nun die Polizei im Spiel ist, muss sie sich den Befragungen stellen, was sie mit schmerzhaften Erinnerungen und Unsicherheit konfrontiert. Die Angst vor dem Prozess ist allgegenwärtig. Hinzu kommt die Auseinandersetzung mit der Tatsache, dass nun jeder über ihre Vergangenheit Bescheid weiß. Zum Glück hat sie Eric, der sie nach wie vor bedingungslos unterstützt. Und während sie versucht, die schönen Ereignisse zu genießen, ihre Zukunft ohne Angst zu planen und gleichzeitig die Vergangenheit zu bewältigen, realisiert sie immer mehr, dass es auch Menschen gibt, auf die man sich verlassen kann. Schafft sie es, ihre Träume zu verwirklichen? 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Klappentext

Mehrere Wochen sind vergangen, seitdem Lucy sich von André getrennt hat. Sie fühlt sich verraten und einsam. Dass nun auch noch Weihnachten vor der Tür steht, macht ihre Situation nicht besser. Ihr bester Freund Mark sieht es gar nicht ein, dass sie sich so einigelt. Mit viel Geduld sorgt er dafür, dass sie aus ihrem Loch hervorkommt. Er verfolgt dabei jedoch seinen ganz eigenen Plan: Seiner Meinung nach passen sein Mitbewohner André und Lucy einfach hervorragend zusammen. Während der Schnee unermüdlich vom Himmel fällt und der Glühweinkonsum in der Stadt kontinuierlich steigt, kommt es zur unausweichlichen Begegnung zwischen Lucy und André – und sofort sprühen wieder die Funken.
Werden sie es schaffen, ihre Probleme zu lösen und sich der Herausforderung ihrer Liebe zueinander zu stellen?

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 


Kommentare:

  1. Hey, ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er ist echt wunderschön! ich bin gleich mal Leserin geworden :)
    ich würde mich wirklich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest, Liebe Grüße Aileen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aileen!

      Ich folge deinem Blog schon. ;-) War gerade kurz stöbern, aber schaue mich am Dienstag nochmal bei dir um, da ist mein freier Tag. :D
      Liebe Grüße
      Jenny

      Löschen